Arbeiten und Ausstellungen 

Eine Übersicht über die Arbeiten und Ausstellungen  unserer Mitglieder

Rumänien: Lost in Transformation Part I

Rumänien: Lost in Transformation Part I Seit 2017 ist Frank jedes Jahr unterwegs in Rumänien. Das Land befindet sich seit Anfang der 90ziger Jahre im Umbruch vom Sozialismus zum Kapitalismus. Gerade im ländlichen Raum ist der Fortschritt nicht überall angekommen, manchmal wirkt der Besuch in entlegene Dörfer wie eine Zeitreise.

#neu03 virtueller Ausstellungskatalog

Herzliche Einladung zur Gemeinschaftsausstellung! Wir freuen uns über alle Besucher unserer Ausstellung an diesem Wochenende  und natürlich auch bei unserer Vernissage heute Abend um 19:00 Uhr!    Blättern im Ausstellungskatalog zu #neu03 Die Printversion konnten wir aufgrund rechtlicher Bedenken nicht rechtzeitig zur Ausstellung drucken. Ihr könnt hier aber online durch

Hans Bernatek: František Drtikol #neuinterpretiert

František Drtikol (1883–1961) gilt als der erste tschechische Fotograf von internationaler Bedeutung. Motive seiner Arbeiten waren überwiegend Akte von Frauen, die Femmes Fatales, verträumte Nymphen oder auch fast schon abstrakte  Kollagen zeigen. Sein Bildstil war geprägt vom Art Deco und Symbolismus. Eben diesen Symbolismus und das Spiel von Licht und

Dietmar Sebastian Fischer: Eugène Atget #neuinterpretiert

Dietmar Sebastian Fischer im Netz:https://fischeyexperience.de Eugène Atget Eugène Atget (* 1857, † 1927) gilt als Vater der modernen Fotografie. Ursprünglich als Maler tätig,  begann er im Alter von 40 Jahren zu fotografieren und fokussierte sich dabei auf die  alltäglichen, unscheinbaren aber trotzdem pittoresken und oft vergänglichen Details der Stadt und

Peter Freckmann: Gunter Sachs #neuinterpretiert

Peter Freckmann im Netz: https://www.peterfreckmann.com Gunter Sachs Bevorzugtes Motiv der Fotografien Gunter Sachs’ ist der weibliche Akt. Sachs inszeniert ihn tänzerisch und in leichter Bewegung. Sein Bildhintergrund wird mit der Zeit abstrakter. Mehr und mehr verläßt Sachs das Terrain der abbildenden Fotografie. Er wird zum Lichtbildner, der in Licht und

Simone Pflieger: William Eggleston #neuinterpretiert

Simone Pflieger im Netz:https://www.instagram.com/simone.pflieger EGGLESTON.HIER.HEUTE #Neu interpretiert von Simone Pflieger Der 1939 in den Südstaaten der USA geborene William Eggleston war immer ein Außenseiter und seine Fotografien waren es zuerst auch. Denn er traute sich etwas, was die Konkurrenz schon mal als „vulgär“ bezeichnete: Er fotografierte in Farbe und bezeichnete die Ergebnisse

Ras Rotter: Ernst Haas #neuinterpretiert

Ras Rotter im Netz: https://www.instagram.com/rasrottervisuals/ Der 1922 in Wien geborene Ernst Haas wurde nach dem Zweiten Weltkrieg durch seine eindringlichen Bilder heimkehrender Kriegsgefangener berühmt. Er wurde in die Agentur Magnum aufgenommen, der er jahrelang als Vizepräsident diente. 1951 siedelte er in seine Traumstadt New York um, wo er zum „Vater

Karl Heinz Kohmann: Edward Weston #neuinterpretiert

Karl Heinz Kohmann im Netz: https://www.szenepunkt-fotografie.com/ Ich beschäftige mich nun schon sehr lange mit der Aktfotografie und seit einem Jahr mit der anonymen Aktfotografie, wie ich sie nenne. Edward Weston ist mir dabei eine große Inspiration gewesen im Laufe eines Jahres. Die Art und Weise wie er den Akt darstellt, sei es mit Model oder wie ichfinde auch mit herkömmlichem Gemüse, hat

Fotografie Projekt Blitzlicht

Geblitzdingst

Unsere Geblitztdingst Studio Sessions sind nun schon in die vierte oder fünfte Runde gegangen und es ist kein Ende in Sicht: Die Mitglieder von Lichtwert e.V. treffen sich, experimentieren mit Licht und fotografieren sich selber. Wir stellen hier eine Serie mit einem Licht-Setup von Simone Pflieger vor: Anhand einer Übersicht