Lightpainting Workshop mit ZOLAQ – 15. Juli 2017

Lightpainting-Lichtmalerei-Fotoworkshop-Beelitz-Heilstaetten-Zolaq-go2know-Lost-Place

Am Samstag, den 15. Juli veranstaltet Lichtwert erneut einen Workshop. In diesem Jahr konnten wir den Lightpainting Künstler ZOLAQ einladen, mit uns einen Lightpainting Workshop zu veranstalten.

Lightpainting für Anfänger – mit ZOLAQ (Olaf Schieche)

Lightpainting – oder Lichtmalerei – liegt im Trend und das nicht ohne Grund. Es ist eine der anspruchsvollsten und künstlerischsten Arten der Fotografie, in der der Fotograf nicht nur hinter der Kamera tätig ist, sondern auch davor seiner Kreativität freien Lauf lassen kann.

Die Lichtkunstfotografie basiert auf einer Langzeitbelichtung, während der in einer meist dunklen Umgebung mit Lichtquellen in die Fotografie gemalt wird. Von einfachem (spiegelverkehrten) Schreiben über abstrakte Formen und Objekte bis hin zur Modelfotografie ist alles möglich. In der Erstellung können die Motive oft sehr aufwändig sein und viel Zeit benötigen. Durch präzise Vorarbeit und Planung kann dem allerdings vorgebeugt werden.

Dieser Workshop richtet sich an Einsteiger und behandelt die Grundlagen des Lightpaintings. Dazu zählen nicht nur die künstlerischen Fertigkeiten sondern auch der richtige Umgang mit der Kamera bei Dunkelheit. Ihr erfahrt dabei, welche Einstellungen ihr bei bestimmten Bedingungen haben müsst (ISO, Blende, Zeit), und entdeckt mit unterschiedlichen Lichttools, durch welche Bewegungen ihr die besten Ergebnisse erzielen könnt. Dabei gibt es auch Tipps, wie ihr eure eigenen Tools einfach zu Hause nachbauen könnt, um auch nach dem Workshop weiterhin kreativ sein zu können.

Allgemeine Informationen:

Wer steckt hinter ZOLAQ – Olaf Schieche?

ZOLAQ – Hinter dem Künstlernamen steckt der Hamburger Künstler und Fotograf Olaf Schieche.

Bis Ende 2016 arbeitete er mit seiner damaligen Partnerin Jenja Ospanov zusammen und gründete mit ihr Anfang 2015 das Label ZOLAQ. Angefangen haben sie mit einer einfachen Bridgekamera und einer Fahrradlampe auf einem Steg auf Rügen. Seit dem haben sie sich nicht nur die Fotografie sondern auch den Umgang mit Licht autodidaktisch angeeignet. Aus einfachen Malereien sind komplexe Kunstwerke geworden, die mit teilweise noch komplizierteren Werkzeugen erstellt werden. In einzelnen Langzeitbelichtungen werden aus verschiedenen Lichtquellen vollkommen neuartige Welten erstellt. Dabei wird teilweise auch mit Feuer und Pyrotechniken gearbeitet, was dem Bild nochmal das gewisse Extra verleiht. Die Langzeitbelichtungen betragen hierbei zwischen wenigen Sekunden bis hin zu 30 Minuten. Mit den Jahren haben sie ihre Techniken perfektioniert und schon zahlreiche Projekte umgesetzt.

Seit Anfang 2015 verkaufen sie mit als erste im Lightpainting Sektor ihre Werke als hochwertige Drucke in über 60 Möbelhäusern in Deutschland, Osterreich und der Schweiz und haben somit eine neue Sparte auf dem Kunstmarkt eröffnet, welche sehr gut angenommen wird.
Auch waren beide viel als Autoren, Referendaren und Workshopleiter deutschlandweit tätig und haben unter anderem im ersten Workshopjahr 2015 vierzehn Workshops mit insgesamt mehr als 100 Teilnehmern gegeben. Diese werden auch zusammen mit der großen Fachmesse Photo+Adventure Duisburg und mit dem größten Lostplace-Touren-Anbieter in Deutschland go2know angeboten.

In den letzten Jahren hatten sie neben mehreren Veröffentlichungen in Fachmagazinen auch Beiträge in verschiedenen TV-Formaten, wie z.B. die zweimalige Ausstrahlung bei der Wissenssendung Galileo auf ProSieben und einige Beiträge beim NDR, WDR oder dem RBB.

Sie waren in den letzten Jahren gefragte Künstler für diverse Events, wie der Präsentation der Neuen OM-D E-M5II von Olympus in Prag, oder für Werbeprojekte, z.B. für den Uhrenhersteller CASIO.

Im Jahr 2015 setzten sie gemeinsam mit Olympus Europa das spektakuläre 50camerproject um, welches weltweit Beachtung fand.

Seit Anfang 2016 ist er als Visionary bei Olympus aktiv und arbeitet auch seit 2017 mit dem Unternehmen Rollei zusammen.

Ab 2017 arbeitet Olaf Schieche nun alleine unter dem Label ZOLAQ weiter und wird auch zukünftig weiter im Bereich Lightpainting tätig sein.